Gewaehrleistung

Unser Kunde ist verpflichtet, wenn er Kaufmann ist, alle erkennbaren und, wenn er kein Kaufmann ist, alle offensichtlichen Mängel, Fehlmengen und Falschlieferungen binnen 5 Werktagen nach Lieferung, in jedem Falle aber vor Verarbeitung oder Einbau schriftlich anzuzeigen. Ware, die als mindere Qualität verkauft ist, unterliegt bezüglich der ausdrücklich bezeichneten Minderqualität nicht der Mängelrüge. Eine zugesicherte Eigenschaft im Sinne von § 459 Abs. 2 Bürgerlichen Gesetzbuch liegt nur vor, wenn diese durch uns ausdrücklich als solche schriftlich bezeichnet worden ist. Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche stehen unseren Kunden nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen zu. Bei Vorliegen eines Sachmangels oder Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft bessern wir den betroffenen Gegenstand nach bzw. liefern nach unserer Wahl Ersatz. Sollte die Nachbesserung nachweislich nicht innerhalb von sechs Monaten erfolgt sein oder trotz zweimaligen Versuchen fehlgeschlagen sein, hat der Käufer nach seiner Wahl das Recht, Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Kaufvertrages (Wandlung) zu verlangen. Weitergehende Ansprüche des Käufers, insbesondere Ansprüche auf Ersatz von Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, sind- soweit gesetzlich statthaft – ausgeschlossen. Gegenüber gewerblichen Abnehmern wird der Gewährleistungsanspruch auf 12 Monate begrenzt. Aufwendungen... im Zusammenhang mit der Nacherfüllung übernehmen wir nur, soweit sie im Einzelfall, insbesondere im Verhältnis zum Kaufpreis der Ware, angemessen sind, keinesfalls aber soweit sie 150% des Warenwertes übersteigen. Weitere Aufwendungen, wie z.B. im Zusammenhang mit dem Ein- und Ausbau der mangelhaften Sache übernehmen wir nur nach Maßgabe dieser Bedingungen. Der Zahlungsbeleg ist bei Inanspruchnahme unserer Gewährleistung unbedingt mit vorzulegen. Es empfiehlt sich daher, Kaufbelege grundsätzlich bis zum Ablauf der Gewährleistungspflicht aufzubewahren. Bei schuldhafter verspäteter Mängelanzeige oder Nichtvorlage des Zahlungsbeleges sind wir von jeglicher Gewährleistungspflicht befreit. Bei Schäden infolge unsachgemäßer Behandlung oder Gewalteinwirkung von außen sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen. Eine Bezugnahme auf DIN-Normen beinhaltet grundsätzlich die nähere Warenbezeichnung und begründet keine Zusicherung durch den Verkäufer, es sei denn, daß eine Zusicherung ausdrücklich vereinbart wurde. Die farbliche Übereinstimmung bei zusammengehörigen Einrichtungsgegenständen kann nicht garantiert werden. Schadensersatzansprüche unseres Kunden aus positiver Vertragsverletzung, Verschulden bei Vertragshandlungen und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns, unserem gesetzlichen Vertreter oder unserem Erfüllungsgehilfen.

Rücksendung
Von uns gelieferte Ware wird nur in tadellosem Zustand nach unserer Zustimmung bei frachtfreier Rücksendung zurückgenommen. Zurückgenommene Ware wird abzüglich eines angemessenen Kostenanteils von mindestens 20 % gutgeschrieben. Eine Rücknahme von Sonderanfertigungen oder auf Wunsch des Kunden besonders beschaffender Ware ist ausgeschlossen. Der Verbraucher trägt die unmittelbaren kosten der Rücksendung der Ware.

 


Datenschutz